POL-HH: 171112-8. Verkehrsunfall mit schwer verletztem Pkw-Fahrer in Hamburg-Wilhelmsburg | Pressemitteilung Polizei Hamburg 
News aus Hamburg und Umgebung

POL-HH: 171112-8. Verkehrsunfall mit schwer verletztem Pkw-Fahrer in Hamburg-Wilhelmsburg | Pressemitteilung Polizei Hamburg


News HamburgHamburg (ots) - Unfallzeit: 11.11.2017, 11:19 Uhr Unfallort: Hamburg-Wilhelmsburg, Wilhelmsburger Reichsstraße/Kornweide Bei einem Verkehrsunfall ist am Samstagvormittag ein 57-jähriger Pkw-Fahrer schwer verletzt worden. Der zuständige Verkehrsunfalldienst (VD 42) führt die weiteren Ermittlungen. Nach den bisherigen Erkenntnissen fuhr der 57-Jährige mit seinem Pkw (Renault) auf der Wilhelmsburger Straße in Richtung stadteinwärts. Aus bislang ungeklärten Gründen fuhr er in den Kreuzungsbereich ein, obwohl die dort zur Überquerung der Wilhelmsburger Reichsstraße temporär eingerichtete Ampelanlage für ihn Rotlicht zeigte. Hierbei kam es zur Kollision mit dem Lkw-Gespann eines 57-Jährigen, der die Wilhelmsburger Reichsstraße in Richtung der Anschlussstelle Stillhorn überqueren wollte und für dessen Fahrtrichtung die Ampelanlage Grünlicht zeigte. Der Pkw des 57-Jährigen verkeilte sich unter dem Lkw und klemmte den Fahrer ein. Einsatzkräfte der Feuerwehr trennten die beiden Fahrzeuge und befreiten den Pkw-Fahrer. Hierbei musste die dortige in Betonklötzen aufgebaute Ampelanlage verschoben werden. Der 57-Jährige wurde schließlich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert und dort zur Beobachtung stationär aufgenommen. Nach den ersten Erkenntnissen zog er sich Prellungen im Gesicht zu. Der Lkw-Fahrer blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Er konnte seinen Weg mit dem Lkw fortsetzen. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Reinigungsarbeiten musste die Wilhelmsburger Reichsstraße in nördlicher Fahrtrichtung in der Zeit von 11:45 bis 12:25 Uhr voll gesperrt werden. Weiterhin war für die Wiederherrichtung der Ampelanlage eine Vollsperrung der nördlichen Fahrtrichtung in der Zeit von 13:36 bis 13:55 Uhr erforderlich. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Abb.
Rückfragen bitte an:



Polizei Hamburg

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Florian Abbenseth

Telefon: +49 40 4286-56213

E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de

www.polizei.hamburg.de Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser MeldungHamburg
Quelle: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Zurück zur Übersicht




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Hamburg

Bundesland:
Hamburg

Höhe:
6 m ü. NN

Fläche:
755,264 km²

Einwohner:
1.781.741

Autokennzeichen:
HH

Vorwahl:
04004721

Gemeinde-
schlüssel:

02 0 00 000



Firmenverzeichnis für Hamburg im Stadtportal für Hamburg